Freitag, 15. November 2013

15.11.2013 122

Der Zug des Lebens


von Michael Dös

Das Leben ist wie eine Reise im Zug:Man steigt oft ein und aus, es gibt Unfälle, bei manchem Aufenthaltenangenehme Überraschungen und tiefe Traurigkeit bei anderen.

Wenn wir geboren werden, und in den Zug einsteigen treffen wir Menschen, von denen wir gauben, dass sie uns während unserer ganzen Reise begleiten werden: unsere Eltern

Leider ist die Wahrheit einer andere.Sie steigen bei einer Station aus und lassen uns ohne ihre Liebe und Zuneigung, ohne ihre Freundschaft und Gesellschaft zurück.

Allerdings steigen andere Personen, die für uns sehr wichtig werden, in den Zug ein.

Es sind unsere Geschwister, unsere Freunde und diese wunderbaren Menschen, die wir lieben.

Manche der Personen die einsteigen, betrachten die Reise als kleinen Spaziergang

Andere finden nur Traurigkeit auf ihrer Reise.Und es gibt wieder andere im Zug, die immer da und bereit sind, denen zu helfen, die es brauchen.

Manche hinterlassen beim Aussteigen eine immerwährende Sehnsucht...Manche steigen ein, und wieder aus, und wir haben sie kaum bemerkt..

Es erstaunt uns, dass manche der Passagiere, die wir am liebsten haben, sich in einen anderen Wagon setzen. Und uns die Reise in diesem Abschnitt alleine machen lassen. Selbstverständlich lassen wir uns nicht davon abhalten, die Mühsal auf uns zu nehmen, sie zu suchen und uns zu ihrem Wagon durchzukämpfen.

Leider können wir uns dann doch nicht zu ihnen setzen, da der Platz an ihrer Seite schon besetzt ist. Macht nichts, so ist die Reise: voll von Herausforderungen, Träumen, Fantasien, Hoffnungen und Abschieden... aber ohne Rückkehr.

Also, machen wir die Reise auf die bestmögliche Weise.Versuchen wir mit unseren Mitreisenden gut auszukommen, und suchen wir das Beste in jedem von ihnen..

Erinnern wir uns daran, dass in jedem Abschnitt der Strecke einer der Gefährten schwanken kann und möglicherweise unser Verständnis braucht.

Auch wir werden öfter schwanken und es wird jemanden geben, der uns versteht.

Das große Mysterium der Reise ist, dass wir nicht wissen, wann wir endgültig aussteigen werden, und genausowenig, wann unsere Mitreisenden aussteigen werden, nicht einmal der, der gleich neben uns sitzt.

Ich glaube, ich werde wehmütig sein, wenn ich aus dem Zug für immeraussteige...Ich glaube ja.

Die Trennung von einigen Freunden, die ich während der Reise traf, wird schmerzhaft sein. Meine Kinder allein zu lassen, wird sehr traurig sein. Aber ich habe die Hoffnung, dass irgendwann der Zentralbahnhof kommt, und ich habe das Gefühl, sie ankommen zu sehen, mit Gepäck, das sie beim Einsteigen noch nicht hatten.

Was mich glücklich machen wird, ist der Gedanke, dass ich mitgeholfen habe, ihr Gepäck zu vermehren und wertvoller zu machen.

Meine Freunde, schauen wir darauf, dass wir eine gute Reise haben und dass sich am Ende die Mühe gelohnt hat. Versuchen wir, dass wir beim Aussteigen einen leeren Sitz zurücklassen, der Sehnsucht und sch öne Erinnerungen bei den Weiterreisenden hinterläßt.

Denen, die Teil meines Zuges sind, wünsche ich
Gute Reise !



Ich finde dieses Gedicht wunderschön und so wahr.


Natürlich möchte ich auch wieder etwas gebasteltes zeigen , meinen
ADVENTSKALENDERZUG


bestehend aus Tonkarton, Wellpappe,WC-Papier Rollen und Streichholzschachteln
die Vorlage dafür gibt es hier
http://www.familie.de/kind/weihnachten/artikel/zug-adventskalender-basteln/

Challenges:


Fairytale - Ch.80 Klopapierrollen -> 21.11
http://fairytale-challengeblog.blogspot.de/2013/11/challenge-80-klopapierrollen.html

Peppercus - Ch.23 Weihnachten -> 14.12
http://peppercus-design-challengeblog.blogspot.de/2013/11/challenge-23-und-gd-call-bis-14122013.html

Creative Friday - Ch.89 Alles außer einer Karte -> 21.11
http://creativefriday.blogspot.de/2013/11/creative-friday-89-anything-but-card.html

Handmade  - Ch.8 Pimp my ... -> 14.12
http://handmadechallenge.blogspot.de/2013/11/challenge-8-pimp-my.html









Kommentare:

  1. Das ist ja ein super süßer Adventkalender geworden. Der war bestimmt viel arbeit. Meiner ist noch nicht so weit wie deiner. Die Füllung fehlt noch. Vielen Dank für´s mit machen bei Fairy Tale Challenge! Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Ein wahnsinns Werk, richtig klasse.

    Vielen Dank für deine Teilnahme an der Peppercus Challenge.

    Liebe Grüße!

    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Great project! Thanks for joining at Fairy Tale Challenge
    Hugs
    Dewi GDT

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön das Werk. Toll geworden.
    Vielen Dank für die Teilnahme bei der Peppercus-Challenge.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  5. das ist ja wohl obergenial und der hammer! super idee!

    vielen lieben dank für deine teilnahme bei handmade challenge!

    glg silvi

    AntwortenLöschen
  6. Der ist ja toll! Total genial!
    Danke für Deine Teilnahme bei der Fairy Tale Challenge.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Das sieht aber toll aus! Schöne Farbe. Super gemacht. Vielen Dank für's Mitmachen bei Fairy Tale Challenge.
    Liebe Grüße.
    Tanti.

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein traumhaft schöner Zug! Vielen Dank für deine Teilnahme bei creative friday.

    LG,Beate

    AntwortenLöschen
  9. Dein Zug sieht total klasse aus! Ich bin ganz begeistert von der Idee und immer wieder erstaunt, was aus so einer simplen Klopapierrolle alles werden kann. Vielen Dank für deine Teilnahme bei der Fairy Tale Challenge.
    Liebe Grüße, Uta

    AntwortenLöschen
  10. boah... der ist ja ooooooberhammer, bin total begeistert.

    danke für deine Teilnahme bei der Handmade-Challenge.
    Liebe Grüsse
    Simi :o)

    AntwortenLöschen
  11. Fantastisch deinen Zug. Und so Farbenfroh.
    Danke das du bei Handmade mitmachst.
    xxx Michelle (DT)

    AntwortenLöschen
  12. So süß und toll umgesetzt!
    Danke für Deine Teilnahme bei Handmade.
    GLG

    AntwortenLöschen
  13. Dein Adventskalenderzug ist klasse geworden.
    Danke fürs Mitmachen bei Handmade.
    lg
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich bedanke mich herzlich für den Kommentar